Höhere Sicherheitsgebühr für USA Reisen

Flugreisende in den USA müssen künftig tiefer in die Tasche greifen. Die Transportation Security Administration (TSA) hebt die Sicherheitsgebühr, die in die Ticketpreise eingerechnet wird, zum 21. Juli an. Statt 2,50 Dollar werden für einen Nonstop-Flug dann 5,60 Dollar berechnet. Für Reisen mit Anschlussflug steigt die Gebühr zwar nur von fünf auf ebenfalls 5,60 Dollar. Trotzdem müssen auch Passagiere mit Anschlussflügen mit erheblich höheren Kosten rechnen. Liegen nämlich zwischen dem ersten und dem zweiten Flug mehr als vier Stunden Aufenthalt, werden sie künftig wie zwei Nonstop-Flüge berechnet. Statt fünf Dollar zahlen die Passagiere dann 11,20 Dollar. Vor allem auf kleineren Flughäfen mit weniger dichtem Streckennetz und entsprechend längeren Anschlusszeiten dürfte die neue Regelung zu deutlich höheren Gebühren führen.

Dieser Beitrag wurde unter USA abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.