16 May, 2014 15:52

Nach den Krawallen in Rio de Janeiro Ende April ist es in der Nacht vom 15. Mai in São Paulo zu neuen heftigen Zusammenstoeßen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Den Ausschreitungen vorangegangen war eine Großdemonstration gegen die Milliardenausgaben fuer die Anfang Juni beginnende Fußball-WM.

In seinem am 16. Mai aktualisierten Sicherheitshinweis fordert das Auswaertige Amt zum Meiden von Demonstrationen auf und schreibt woertlich:

„Aufgrund der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft und den Wahlen im Oktober 2014 kommt es in Brasilien immer wieder zu Streiks und Demonstrationen. In diesem Zusammenhang kann es u. a. zu Straßensperrungen und teils erheblichen Einschraenkungen im oeffentlichen Nahverkehr wie auch im Dienstleistungssektor kommen. In der Vergangenheit kam es dabei auch zu gewalttaetigen Ausschreitungen. Reisende sollten daher Demonstrationen und Massenkundgebungen meiden. Bitte informieren Sie sich in den Medien, in Ihrer Unterkunft und bei Ihren Reiseveranstaltern ueber die aktuelle Lage, um Unannehmlichkeiten aus dem Wege zu gehen.“

Aktuell reisen keine Gaeste von uns in Brasilien. Die naechsten Gaeste von uns reisen Ende Mai nach Brasilien, weitere folgen erst wieder Anfang Juli.

Wir gehen unveraendert davon aus, dass wir alle in den naechsten Wochen geplanten Reiseprogramme ohne Einschraenkungen durchfuehren und alle von uns gewaehlten Hotels wie vorgesehen nutzen koennen.

Wir beobachten die Lage-Entwicklung sehr aufmerksam und informieren bei Bedarf umgehend. Reiseleiter und oertliche Leistungspartner sind insbesondere in den Großstaedten des Landes zu Vorsicht und zum weitraeumigen Meiden von Demonstrationen und politischen Kundgebungen aufgefordert.

Es besteht weiterhin kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung unserer Brasilienreisen.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.