Schlichtung nun auch bei Airlines möglich

Die Fluggesellschaften in Deutschland ziehen mit Bahn- und Busanbietern gleich und bieten unzufriedenen Passagieren ab 1. November ein Schlichtungsverfahren an. Dazu wollen sie der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) beitreten, die bereits seit Ende 2009 zwischen Verkehrsbetrieben und Fahrgästen vermittelt. Die Beitrittsanträge wurden am heutigen Dienstag von den Airline-Verbänden BDL und Barig gestellt.

Während im BDL die deutschen Airlines Lufthansa, Air Berlin, Condor und TUI Fly Mitglieder sind, vertritt das Barig die Interessen von über 100 ausländischen Fluggesellschaften in Deutschland. Die Entscheidung des Verbandes für die SÖP gilt hier nur als Empfehlung an die Mitglieder.

Die Bundesregierung beschloss im vergangenen Jahr ein Gesetz zur Schlichtung für privat reisende Passagiere. Bislang war aber noch unklar geblieben, von welcher Organisation die Schlichtung umgesetzt werden sollte.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.