Lufthansa ändert ihre Preisstruktur

Bei Lufthansa gilt ab dem heutigen Dienstag eine neue Tarifstruktur für Europa-Flüge. Dadurch werden die 2005 eingeführten 99-Euro-Preise für Hin- und Rückflug deutlich seltener verfügbar sein. „Es gibt keinen flächendeckenden Einstiegstarif mehr“, betont ein Sprecher. Die Preise würden je nach Strecke flexibler gestaltet, und die Abstände zwischen den Buchungsklassen sollen geringer ausfallen als bisher.

Für die untersten vier Buchungsklassen gilt künftig in der Regel ein Mindestaufenthalt von ein bis zwei Tagen. Um die Umgehung des Minimum Stay zu verhindern, werden Oneway-Flüge grundsätzlich erst ab der fünften Buchungsklasse angeboten. Der Flug in eine Richtung kostet damit mindestens 90 Euro statt wie bisher ab 59 Euro.

Die neuen Tarife gelten für Buchungen von Europa-Flügen ab dem heutigen Dienstag, bei innerdeutschen Flügen ab 20. Oktober. Für alle Buchungen zu den alten Konditionen müssen bis zum 21. Oktober die Tickets ausgestellt werden, die Umstellung erfolgt in der Nacht vom 21. auf den 22. Oktober. (Quelle: Touristik Aktuell)

Dieser Beitrag wurde unter Airlines, Airlines & Airports, Flug, Flugspecials, Lufthansa abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.