Australien: Zu den Waldbraenden im Bundesstaat New South Wales

Im australischen Bundesstaat New South Wales haben sich die zahlreichen Wald- und Buschbraende in den letzten Tagen massiv ausgebreitet. Verantwortlich hierfuer sind eine anhaltende Trockenheit, Hitzewelle und heftige Winde. Besonders betroffen sind derzeit die Umgebung von Sydney und einige Bereiche in den westlich von Sydney gelegenen Blue Mountains.

Nach Angaben des oertlichen Katastrophenschutzes sind bisher auf dem Territorium des Bundesstaates ueber 80.000 Hektar Wald- und Buschflaeche zerstoert worden, zahlreiche Haeuser in waldnahen Gebieten wurden zerstoert, ein Mensch kam bisher ums Leben. Der Rauch war auch im Zentrum von Sydney deutlich zu erkennen. Die zahlreichen an den Loescharbeiten beteiligten Feuerwehren konnten einige Braende eindaemmen, eine grundlegende Entspannung wird in den naechsten Tagen nicht erwartet.

Derzeit reisen zahlreiche Gaeste von uns in Australien, alle unsere Australien-Gaeste sind wohlauf.

Zwei Reisegruppen sind in Sydney bzw. in den Blue Mountains unterwegs. Wir stehen in engem Kontakt mit den Reiseleitern dieser Gruppen: Derzeit sind die von uns genutzten Straßenverbindungen von Sydney in die Blue Mountains frei befahrbar, die von uns geplanten Ausflugs- und Besichtigungsprogramme koennen aktuell sowohl in den Blue Mountains als auch in Sydney ohne Einschraenkungen durchgefuehrt werden.

Weitere Australienreisen beginnen ab dem 25. Oktober, die naechsten Aufenthalte in der Region sind ab dem 31. Oktober vorgesehen.

Wir verfolgen die Lage-Entwicklung in enger Abstimmung mit unseren Reiseleitern und den oertlichen Leistungspartnern sehr aufmerksam. Sollte an einzelnen Ausflugspunkten eine durch die Braende verursachte Gefaehrdung bestehen, werden wir umgehend Programmaenderungen vornehmen und erneut informieren.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.