AIDA und Cost streichen Ägypten Kreuzfahrten

Wegen der instabilen Sicherheitslage in Ägypten nehmen Aida Cruises und Costa Kreuzfahrten im Herbst und Winter die ursprünglich geplanten Anläufe in Ägypten und Kreuzfahrten im Roten Meer aus dem Programm. Bei Reisen der Aida Aura und Aida Diva werden die Häfen Port Said und Safaga durch Alternativen wie Dubrovnik, Eilat, Ashdod oder Aqaba ersetzt. Die Aida Mar weicht zwischen 11. Oktober 2013 und 2. Mai 2014 vom Roten Meer ins westliche Mittelmeer aus. Vom 11. bis zum 25. Oktober führt eine zweiwöchige Reise ab Mallorca zu den griechischen Inseln. Zwischen 25. Oktober und 2. Mai ist Palma Start- und Zielhafen für siebentägige Törns im westlichen Mittelmeer. Die neuen Routen können ab heute gebucht werden.

Bei Costa werden die Anläufe der Costa Pacifica und der Costa Serena am 11. November in Port Said und Alexandria durch längere Aufenthalte in Ashdod und Haifa ersetzt. Die siebentägigen Kreuzfahrten im Roten Meer werden auf die ebenfalls siebentägige Route “Tausendundeine Nacht” der Costa Fortuna durch die Vereinigten Arabischen Emirate umgebucht. Zudem werden Buchungen der Positionierungs-Kreuzfahrt der Costa Voyager am 11. November im Roten Meer auf die Positionierungs-Fahrt der Costa Fortuna nach Dubai umgebucht.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.