Spanien: Schweres Zugunglueck bei Santiago de Compostela

Kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof der nordwestspanischen Stadt Santiago de Compostela ereignete sich am spaeten Abend des 24. Juli ein schweres Zugunglueck. Juengsten Medienberichten sind dabei ueber 75 Menschen ums Leben gekommen, zahlreiche weitere wurden verletzt. Amtlich bestaetigte Informationen ueber die Unfallursache liegen bisher noch nicht vor; der aus Madrid kommende Expresszug war zum Unglueckszeitpunkt offenbar mit ueberhoehter Geschwindigkeit unterwegs. Ein Terroranschlag wird ausgeschlossen.

Aktuell reisen zahlreiche Gaeste von uns in Spanien, sie sind alle wohlauf. Im verunglueckten Zug befanden sich keine Gaeste von uns.

Bei einigen unserer Spanienreisen legen wir einzelne Strecken auch mit dem Zug zurueck. Nach der umfassenden Modernisierung des spanischen Schienennetzes in den letzten Jahren gilt die spanische Bahn grundsaetzlich als sehr zuverlaessig.

Einsortiert unter:Flugangebote

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.