Malediven: Vorsicht im Vorfeld der Wahlen

Das Auswärtige Amt rät Reisenden auf den Malediven zu besonderer Vorsicht bei Besuchen der von Einheimischen bewohnten Inseln sowie der Hauptstadt Male. Grund sind die im September stattfindenden Präsidentenwahlen. Zwar habe sich die Lage auf den Malediven seit der politischen Krise im Februar 2012 weitestgehend beruhigt, heißt es im gestern aktualisierten Reisehinweis. Es könne jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass es im Vorlauf zu den Wahlen erneut zu Demonstrationen in Male und auf anderen von Einheimischen bewohnten Inseln kommt. Reisenden wird empfohlen, größere Menschenansammlungen zu meiden und keine Aufnahmen von Demonstrationen oder Unruhen zu machen. Die Ferienresorts und die Flughafeninsel waren bislang nicht von Unruhen betroffen. Wegen der nicht absehbaren weiteren Entwicklung sollten sich Urlauber aber bei ihrem Reiseveranstalter über die aktuelle Lage informieren.

Den ausführlichen Reiseblog Beitrag von Flugticket Discount finden Sie hier: Malediven: Vorsicht im Vorfeld der Wahlen

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.