Vorerst keine höhere Ausreiseseteuer in Ägypten

Auf viele Ägypten-Veranstalter kommt in den nächsten Wochen zusätzliche Arbeit hinzu. Die Ende März angekündigte höhere Ausreisesteuer für Reisen ab 1. Mai ist nun auch offiziell auf Anfang November verschoben. Die zwischenzeitlich erhobenen acht bis zehn Euro pro Person müssen nun an die Kunden zurückgezahlt werden.
Der Frankfurter Veranstalter ETI hat bereits vor zehn Tagen entsprechende Entscheidungen gefällt, auch TUI hat die Steuer bereits aus den Systemen genommen und die Rückzahlung in die Wege geleitet. Ähnlich schnell war FTI, nachdem der wichtigste Airline-Partner Sun Express bereits vor drei Wochen angekündigt hatte, die vermeintlich anstehende Gebühr nicht an Veranstalter und Endkunden weiterzureichen.
Aus dem Schneider sind kleinere Spezialisten wie Helios Reisen, die keine Erhöhung ihrer Reisepreise vorgenommen hatten. Auch dynamisch produzierende Veranstalter oder Bausteinspezialisten wie Dertour sind außen vor. Denn sie buchen die Flugsitze einzeln zu – und in diesen Fällen übernehmen die Airlines die Rückerstattung. (Quelle: Touristik Aktuell)

Dieser Beitrag wurde unter Reise, Reiseinfo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.