Airport-Streiks: Ausfälle in Köln und Düsseldorf

Die Streiks des Sicherheitspersonals an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn, die bereits am Donnerstag für viele Flugausfälle sorgten, sind am Freitag fortgesetzt worden. Bis zum Vormittag hatte in Düsseldorf allein Lufthansa mehr als 80 Flüge gestrichen. Der Airport Köln/Bonn hatte eigenen Angaben zufolge am Morgen 28 Starts und Landungen storniert, unter anderem knapp 20 Flüge von Germanwings.

Anders als am Vortag konnten sich die Flughäfen und die Airlines dieses Mal besser auf den Streik vorbereiten. Daher hoffen sie, das Chaos in Grenzen zu halten, rechnen aber mit weiteren Streichungen. Im Laufe des Tages sollen an den größten beiden Flughäfen in Nordrhein-Westfalen eigentlich insgesamt rund 750 Maschinen starten oder landen.

Die Gewerkschaft Verdi hatte angekündigt, dass in Düsseldorf am Freitag bis 22 Uhr gestreikt wird und in Köln/Bonn bis 20 Uhr. Auch unbefristete Streiks wurden nicht ausgeschlossen. Verdi will damit ihre Forderung nach Lohnerhöhungen von etwa 30 Prozent für das Sicherheitspersonal durchsetzen.

Die betroffenen LH-Flüge in Düsseldorf sind hier aufgelistet.

Quelle: Touristik Aktuell

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.