Air Berlin -Türkei-Flüge weiter unter eigener Marke

Ein neuer Hinweis auf der Website von Air Berlin sorgt für Verwirrung. Dort steht: „Bitte beachten Sie, dass alle Flüge nach Antalya von unserem Partner Pegasus durchgeführt werden.“ Dadurch wurden Gerüchte laut, dass die Airline nun sämtliche Türkei-Flüge an den türkischen Partner übertragen habe. Die Pegasus-Mutter Esas Holding ist seit drei Jahren an Air Berlin beteiligt.

Bei den Türkei-Flügen habe sich aber nichts geändert, heißt es aus Berlin. Wie bereits seit einem Jahr würden die Verbindungen von dem Ableger Air Berlin Turkey geflogen. Bei diesem Joint Venture sei Pegasus der „Operating Carrier“ – daher der missverständliche Hinweis. Die drei Maschinen von Air Berlin Turkey seien jedoch am Air-Berlin-Produkt ausgerichtet und nicht an dem von Pegasus. Nur wenn aus technischen Gründen eines der Flugzeuge ausfällt, sei der Einsatz eines Jets im Pegasus-Design möglich.

Air Berlin bietet in diesem Winter Antalya-Flüge ab Berlin, Düsseldorf, Dresden, Hamburg, Leipzig, München und über das Nürnberger Drehkreuz an. Ein Check-in am Vorabend und per Internet ist für alle diese Flüge nicht möglich.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.