Lufthansa verlegt Kapstadtflüge nach München

Lufthansa verlegt im kommenden Winter die Kapstadt-Flüge von Frankfurt nach München und verringert zugleich das Angebot. Ab dem 28. Oktober wird die südafrikanische Stadt fünfmal pro Woche angeflogen, zweimal weniger als im Vorwinter. Als Flugtage entfallen der Montag und Mittwoch. Zudem setzt Lufthansa in München ein kleineres Flugzeug ein: Der Airbus A340-300 hat 221 Sitze, 85 weniger als der bisherige A340-600.

Passagiere, die bereits einen Kapstadt-Flug gebucht haben, sollen in den kommenden Tagen umgebucht und informiert werden. Die Flugzeiten in München verändern sich kaum: Statt um 22.15 Uhr wird um 22 Uhr gestartet. Wie Lufthansa mitteilt, erfolge die Verlagerung „im Interesse einer höheren flugbetrieblichen Verlässlichkeit“. Wegen des Nachtflugverbots am Frankfurter Flughafen habe man die Abflüge in den Abendstunden dort bereits im laufenden Sommerflugplan reduziert.

Vergangene Woche kündigte Ferienflieger Condor an, ab dem 3. November zwei Umläufe pro Woche zwischen Frankfurt und Kapstadt anzubieten.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.