Air Transat: Bequemer nach Kanada

Kanada-Flieger Air Transat stattet seine Flugzeuge neu aus. Ein Airbus A330 mit erneuerter Kabine startete am gestrigen Montag erstmals von Frankfurt nach Vancouver. Er soll in diesem Sommer regelmäßig auf den Flügen nach Vancouver und Calgary eingesetzt werden.

In der Economy Class wurden ergonomische Sitze eingebaut, die bei gleichbleibendem Abstand mehr Beinfreiheit lassen sollen. Alle Plätze sind mit Leder bezogen und verfügen über einen Touchscreen für die individuelle Film- und Musikauswahl sowie über einen USB-Anschluss. Komplett erneuert hat Air Transat auch die Club Class, die von 21 auf 12 Plätze schrumpft. Die Ecomomy wächst dagegen um 12 Sitze. Besonderheit des modernisierten Langstrecken-Fliegers ist die Stimmungsbeleuchtung mit sechs Farbeinstellungen für die verschiedenen Flugphasen.

Von Frankfurt nach Vancouver fliegt Air Transat in diesem Sommer bis zu viermal pro Woche, zweimal davon mit Stop in Calgary. Die Flüge nach Toronto werden weiterhin mit Maschinen vom Typ A310 durchgeführt, die bis Ende 2013 ebenfalls neu gestaltet werden sollen.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.