Informationen von Studiosus Reisen zum Streik

Der Streik am Frankfurter Flughafen geht weiter: Die Gewerkschaft der Flugsicherung hat die Mitarbeiter der Verkehrszentrale, der Vorfeldkontrolle und der Vorfeldaufsicht erneut zum Ausstand aufgerufen. Der Streik hat um 5 Uhr begonnen und soll bis Mittwochmorgen um 5 Uhr dauern.

Am 20. und 21. Februar reisen Gaeste von uns ueber bzw. von Frankfurt ab.
Alle Langstreckenfluege ab Frankfurt koennen voraussichtlich durchgefuehrt werden.
Wir werden mit umsteigenden Gaesten Kontakt aufnehmen und Ihnen empfehlen das „Rail & Fly“-Ticket zur alternativen Anreise zum Flughafen Frankfurt zu nutzen.

Am heutigen Montag und Dienstag ist mit erheblichen Beeintraechtigungen im Flugverkehr von und nach Frankfurt zu rechnen. Die Flughafengesellschaft wird versuchen den laufenden Betrieb waehrend des Streiks so weit wie moeglich aufrechtzuhalten. Allerdings ist mit Verzoegerungen im Betriebsablauf zu rechnen.

Wir empfehlen so frueh wie moeglich zum Abflug zu erscheinen und sich bei Verspaetung/Streichung direkt an die Fluggesellschaft zu wenden, um etwaige Umbuchungen auf alternative Flugverbindungen vornehmen zu lassen.

Innerdeutsch reisende Fluggaeste koennen als alternative Anreise zum Langstreckenflug und in Ruecksprache mit unserem Servicecenter die Zuege der Deutschen Bahn nutzen. All unsere „Rail & Fly“-Tickets sind nicht zuggebunden, sodass alternative und etwas fruehere Zugverbindungen gewaehlt werden koennen. Eine sehr fruehzeitige Anreise zum Flughafen ist zu empfehlen.

Wir raten, wo angeboten, zur Nutzung des Online-Check-in. Informationen ueber eventuelle Flugstreichungen bzw. Flugverschiebungen werden wir direkt per SMS oder Email an unsere Fluggaeste weitergeben.

Es besteht kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung unserer am 20. und 21. Februar beginnenden Reisen.
Quelle: Studiosus Reisen

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.