Starke Regenfälle in Neuseeland

Neuseeland: Starke Regenfaelle auf der Nordinsel und in Teilen der Suedinsel

Starke Regenfaelle haben auf der Nordinsel Neuseelands und in den Regionen Nelson und Marlborough auf der Suedinsel lokale Ueberflutungen und Verkehrsbehinderungen verursacht. Da Meteorologen erst ab dem 2. Januar von einer deutlichen Wetterberuhigung ausgehen, ist in den naechsten Tagen nicht mit einer Entspannung der Lage zu rechnen.

Vor diesem Hintergrund hat das Auswaertige Amt am heutigen 30. Dezember folgenden aktuellen Hinweis in seine Reiseinformationen zu Neuseeland eingefuegt:
„Am 30 und 31.12.2011 ist in den vorgenannten Regionen mit Ueberflutungen, Erdrutschen, gesperrten oder unpassierbaren Straßen und gefaehrlichen Straßenverhaeltnissen aufgrund schwerer Regenfaelle zu rechnen.
Besucher werden gebeten sich von angeschwollenen Wasserlaeufen fernzuhalten und erhoehte Vorsicht im Straßenverkehr walten zu lassen.

Es wird empfohlen, sich ueber aktuelle Unwetterwarnungen fuer die betreffenden Urlaubsgebiete ueber die Webseite des neuseelaendischen Wetterdienstes (www.metservice.com) informiert zu halten.“

Momentan befinden sich zahlreiche Gaeste von uns in Neuseeland, sie sind alle wohlauf. Bisher gab es bei unseren Neuseelandreisen keine Beeintraechtigungen im Reiseverlauf. Bei Bedarf ergreifen wir auch in den naechsten Tagen zusammen mit unseren Reiseleitern und oertlichen Leistungstraegern alle fuer die Sicherheit unserer Gaeste erforderlichen Maßnahmen.

Weitere Reisen nach Neuseeland beginnen wieder ab dem 6. Januar. Wir gehen nach derzeitigem Erkenntnisstand davon aus, dass wir auch diese ohne Einschraenkungen durchfuehren koennen.

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland, Reise, Reiseinfo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.