Reiseland Ägypten – Schwere Ausschreitungen in Kairo

Aegypten: Schwere Ausschreitungen in Kairo
Stand: 10. Oktober 2011

Eine zunaechst friedliche Demonstration mehrerer Tausend Kopten ist in der Nacht zum 10. Oktober in der Umgebung des Fernsehgebaeudes von Kairo eskaliert. Bei den Straßenschlachten zwischen den Demonstranten und Einsatzkraeften des Militaers und der Polizei kamen juengsten Medienangaben zufolge zahlreiche Menschen ums Leben, fast 200 wurden verletzt. Die Hintergruende, die zu diesem juengsten Ausbruch von Gewalt gefuehrt haben, sind derzeit noch unklar.

In Reaktion auf die erneuten Unruhen hat die Militaerregierung in mehreren Stadtvierteln von Kairo eine naechtliche Ausgangsperre verhaengt, die Entwicklung der Lage ist derzeit unklar. Um eine weitere Eskalation der Gewalt zu verhindern, sind fuer den heutigen 10. Oktober mehrere Treffen von Religionsfuehrern und fuehrenden Vertretern verschiedener politischer Gruppierungen geplant.

Aktuell gilt der letztmalig am 4. Oktober aktualisierte Sicherheitshinweis des Auswaertigen Amtes, in dem das Amt dringend empfiehlt, Menschenansammlungen und Demonstrationen weitraeumig zu meiden und woertlich schreibt:
„Reisen nach Aegypten sollten bis auf weiteres auf Kairo, Alexandria, die Urlaubsgebiete am Roten Meer, die Touristenzentren in Oberaegypten (insbes. Luxor, Assuan) und auf gefuehrte Touren in der Weißen und Schwarzen Wueste beschraenkt werden. Von Einzelreisen an sonstige Orte und Landstriche wird aufgrund der nach wie vor unuebersichtlichen und unsteten Sicherheitslage weiterhin abgeraten. Im Bereich des Nord-Sinai und des aegyptisch-israelischen Grenzgebietes ist besondere Vorsicht geboten. Naechtliche Ueberlandfahrten sollten generell vermieden werden.
Reisenden in Aegypten wird weiterhin dringend empfohlen, Menschenansammlungen und Demonstrationen weitraeumig zu meiden und die oertliche Medienberichterstattung aufmerksam zu verfolgen. Dieser Hinweis gilt insbesondere fuer die urbanen Zentren, und derzeit ganz besonders fuer das Gebiet um den Tahrir-Platz und das Fernsehgebaeude (Maspero) in Kairo.“
Aktuell reisen zahlreiche Gaeste von uns in Aegypten. Zum Zeitpunkt der Ausschreitungen hielten sich auch Gaeste einer Reisegruppe im Großraum Kairo auf. Sie wohnten jedoch nicht in einem Hotel in der Innenstadt, sondern unweit der Pyramiden in Gizeh. Alle unsere Aegypten-Gaeste sind wohlauf.

Die naechsten Abreisen nach Aegypten sind wieder ab dem 15. Oktober geplant.

Reiseleiter und aegyptische Leistungspartner sind landesweit zur strikten Umsetzung aller vom Auswaertigen Amt empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen verpflichtet. Dies gilt in besonderem Maße fuer die dringende Empfehlung des Amtes, Demonstrationen weitraeumig zu meiden. Wir gehen daher davon aus, dass wir alle geplanten Reisen unter strikter Einhaltung der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen weiterhin wie vorgesehen durchfuehren koennen.

Wir beobachten die Situation in Aegypten weiterhin sehr aufmerksam. Bei Bedarf ergreifen wir zusaetzliche, fuer die Sicherheit unserer Gaeste notwendige Maßnahmen und informieren umgehend.

Alle unsere Aegypten-Gaeste haben unabhaengig von den juengsten Ereignissen ein Recht auf kostenlose Umbuchung bis vier Wochen vor Abreise.

Mit freundlichen Gruessen

Ihr Studiosus-Sicherheitsmanagement

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Reise, Studiosus Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.