Tuerkei: Auswaertiges Amt verschaerft Sicherheitshinweis

In Reaktion auf den schweren Anschlag im Regierungsviertel von Ankara am 20. September und auf erneute Terrordrohungen der „Freiheitsfalken Kurdistans“ hat das Auswaertige Amt am heutigen 26. September seinen Sicherheitshinweis zur Tuerkei abermals aktualisiert und verschaerft. Woertlich schreibt das Amt:

„Am 20. September 2011 gegen 11 Uhr kam es im Zentrum von Ankara, im Bezirk Cankaya, zu einer schweren Explosion, bei der drei Personen getoetet und weitere 34 verletzt wurden. Die “Freiheitsfalken Kurdistans” (TAK) haben sich zu dem Anschlag, bekannt und gleichzeitig weitere Anschlaege in staedtischen Gebieten angekuendigt.

Das Auswaertige Amt empfiehlt daher, belebte Plaetze im innerstaedtischen Bereich, Verkehrsmittel des oeffentlichen Personennah- und Fernverkehrs- sowie Regierungs- und Militaereinrichtungen vorerst zu meiden bzw. die Anwesenheiten an solchen Orten auf das unbedingt erforderliche Maß einzuschraenken.“

Aktuell reisen viele Gaeste von uns in der Tuerkei, sie sind alle wohlauf. Weitere Abreisen sind in dichter Reihenfolge in den naechsten Tagen und Wochen vorgesehen.

Aus grundsaetzlichen Sicherheitsbedenken unternehmen wir schon seit vielen Jahren in den Staedten keine Fahrten mit oeffentlichen Verkehrsmitteln. In Reaktion auf die juengsten Terrordrohungen werden wir ab sofort und bis auf Weiteres auch auf die bei einigen Tuerkeireisen geplanten Fahrten mit Fernzuegen verzichten und die Strecken per gechartertem Bus zuruecklegen.

Zusaetzlich passen wir unsere Besichtigungen in den Innenstaedten von Istanbul und Ankara an die neue Sicherheitslage an und verzichten hier insbesondere auf alle organisierten Ausfluege zum Taksim-Platz in Istanbul und ins Regierungsviertel von Ankara.

Reiseleiter und tuerkische Leistungstraeger sind ab sofort zu erhoehter Umsicht und zur lueckenlosen Umsetzung aller unserer erweiterten Vorsichtsmaßnahmen verpflichtet. Unsere Tuerkei-Gaeste erhalten unsere Sicherheitsinformationen sowie die jeweils aktuellen Reisehinweise des Auswaertigen Amtes bei Buchung und zusammen mit ihren Reiseunterlagen. Zudem informieren wir umgehend alle gebuchten Tuerkei-Gaeste mit Abreise bis zum 31. Dezember 2011 per Rundschreiben ueber die aktuelle Sicherheitslage. Bereits im Lande reisende Gaeste benachrichtigen wir ueber ihre Reiseleiter.

Wir verfolgen die Entwicklung der Lage im Land sehr aufmerksam und werden bei Bedarf umgehend weitergehende Maßnahmen ergreifen.

Mit freundlichen Gruessen

Ihr Studiosus-Sicherheitsmanagement

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Reise, Reiseinfo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.