Reiseland Zypern: Antike Geschichte zum Anfassen in Kourion

An der Südküste Zyperns, zirka 16 Kilometer von Lemesos entfernt, befinden sich die Ruinen der antiken Stadt Kourion, ganz in der Nähe der Akrotiri-Halbinsel. Kourion wurde im 14. Jahrhundert v. Chr. von griechischen Siedlern gegründet und entwickelte sich zu einem Stadtstaat. Ägyptische Pharaonen, Assyrer und Araber haben hier im Laufe der Jahrhunderte ihre Spuren hinterlassen. Nach einer Zerstörung durch ein Erdbeben im Jahr 365 n. Chr. wurde die Stadt zwar wieder auf­gebaut. Überreste des antiken Kourion be­stehen hauptsächlich aus den Ruinen des Theaters, des Hauses des Eustolios, der Basilika, des Forums, des Hauses der Gladi­atoren und dem Stadion. Besonders inte­res­sant für Archäologie-Fans sind das Theater und das Haus des Eustolios.

Mit 3.500 Zuschauerplätzen und einem impo­santen Blick aufs Meer lockt das Theater Gäste zu Theater- und Ballettaufführungen sowie Konzerten an.

Dieser Beitrag wurde unter Reise abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.