Marokko: Proteste nach Ankuendigung einer Verfassungsaenderung

In den vergangenen Tagen haben Tausende Menschen in mehreren marokkanischen Staedten demonstriert. Ausloeser war die Rede des marokkanischen Koenigs vom 17. Juni, in der dieser eine Verfassungsreform, die Abgabe einiger seiner Befugnisse an Parlament und Regierung sowie ein Referendum zu seinen Vorschlaegen am 1. Juli angekuendigt hatte. Die Proteste verliefen friedlich. Weitere Demonstrationen rund um das geplante Verfassungs-Referendum sind nicht auszuschließen.

Aktuell gilt der letztmalig am 29. April aktualisierte Sicherheitshinweis des Auswaertigen Amtes. Vor dem Hintergrund moeglicher neuer Proteste raet das Amt zu erhoehter Vorsicht und zum weitraeumigen Meiden von Demonstrationen und schreibt woertlich:
„In vielen Staaten der arabischen Welt finden derzeit von breiten Bevoelkerungsschichten getragene Protestaktionen statt, die sich gegen die jeweiligen Regierungen richten.
Auch in Marokko ist es in juengster Zeit in einigen Staedten zu Demonstrationen und zum Teil auch zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen. Reisenden wird dringend empfohlen, Menschenansammlungen und Demonstrationen zu meiden sowie besondere Vorsicht walten lassen. Darueber hinaus wird geraten, die Medienberichterstattung aufmerksam zu verfolgen.
Das Auswaertige Amt raet bei Aufenthalten in Marokko – wie in allen Laendern der Region – zu erhoehter Aufmerksamkeit. Dies gilt insbesondere fuer Orte, an denen sich Touristen aufhalten, sowie fuer religioese Kultstaetten.“
Aktuell reisen aus saisonalen Gruenden keine Gaeste von uns in Marokko. Die naechsten Abreisen sind wieder ab Mitte August vorgesehen.

Wir werden die Lage-Entwicklung in Marokko sehr aufmerksam verfolgen und bei Bedarf alle fuer die Sicherheit unserer Gaeste erforderlichen Maßnahmen ergreifen. Alle unsere ab August gebuchten Marokko-Gaeste sind ueber die Lage im Land und ueber moegliche neue Proteste informiert.

Reiseleiter und Leistungstraeger sind zu besonders hoher Wachsamkeit und zum weitraeumigen Vermeiden von Protestkundgebungen sowie Menschenansammlungen mit politischem Hintergrund aufgefordert.

Es besteht auch weiterhin kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung unserer Reisen nach Marokko.

Mit freundlichen Gruessen

Ihr Studiosus-Sicherheitsmanagement

Studiosus Reisen Muenchen GmbH
Riesstr. 25, 80992 Muenchen
HR München B 40171
Geschäftsführer: Peter-Mario Kubsch
mailto:Studiosus-Sicherheitsmanagement@studiosus.com
http://www.studiosus.com

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Marokko, Reise, Studiosus Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.