USA: Alte Boeings werden überprüft

Die US-Luftfahrtaufsicht hat nach einem Zwischenfall bei Southwest Airlines eine Überprüfung von älteren Modellen des Flugzeugtyps Boeing 737 angeordnet. Rund 175 Maschinen, die bereits mehr als 30.000 Flugzyklen absolviert haben, sollen regelmäßig auf Materialermüdung untersucht werden, heißt es. Betroffen seien vor allem Southwest-Maschinen.

Am vergangenen Freitag war auf einem Flug des Low-Cost-Carriers von Phoenix nach Sacramento ein Loch in der Kabinendecke aufgerissen. Die Boeing 737 musste notlanden, zwei Passagiere wurden leicht verletzt. Danach wurden bei weiteren Maschinen Risse in der Decke festgestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.