Luftverkehrssteuer lässt Flugpreise steigen

Im Januar ist das Preisniveau für Flüge in Deutschland deutlich gestiegen. Das Statistische Bundesamt meldet im Vergleich zum Dezember 2010 zwar nur eine Verteuerung um 0,6 Prozent. Üblich sei aber zu Jahresbeginn ein deutlicher Rückgang der Flugpreise: Ohne die neue Luftverkehrssteuer wären sie um 3,5 Prozent gesunken.

Besonders im innerdeutschen Verkehr mussten Flugreisende deutlich mehr zahlen – im Durchschnitt 8,3 Prozent. Europa-Flüge wurden trotz Steuer um 2,6 Prozent billiger, Langstreckenflüge verteuerten sich um 1,6 Prozent. Das Statistische Bundesamt stellt auch bei Pauschalreisen einen negativen Effekt der Flugsteuer fest: Sie seien im Vergleich zum Januar 2010 um 2,6 Prozent teurer geworden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.